Konfiguration des E-Mail-Clients

Folgende Servereinstellungen müssen Sie in Ihrem E-Mail-Programm vornehmen, damit die Kommunikation funktioniert. Dies betrifft sowohl Studierende als auch Mitarbeiter, die ein E-Mail-Konto am URZ haben.

Posteingangserver (POP3/IMAP)

IMAP-Server (Empfehlung)

für Studierende: studserv.uni-leipzig.de, Port 993

für Mitarbeiter: server1.rz.uni-leipzig.de, Port 993

Für die Verschlüsselung (SSL/TLS) gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Verwendung des Standard-Ports 143 mit der Funktion STARTTLS
  • Verwendung des alternativen Ports 993 für IMAP über SSL

 weitere Einstellungen:

  • Test auf neue E-Mails auf 10 Minuten setzen
  • IMAP-Server Directory nicht angeben (wird vom Server vorgegeben)
  • Personal-, public- und shared-Namensräume werden nicht unterstützt. (Feld bitte leer lassen)
  • Server darf die Namensräume überschreiben

POP3-Server

für Studierende: studserv.uni-leipzig.de, Port 110

für Mitarbeiter: server1.rz.uni-leipzig.de, Port 110

Für die Verschlüsselung (SSL/TLS) gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Es wird der Standard-Port 110 mit der Funktion STARTTLS benutzt.
  • Es kommt der alternative Port 995 für POP3 über SSL zum Einsatz.

Postausgangsserver (SMTP)

SMTP-Server (Ausgang)

für Studierende: studserv.uni-leipzig.de, Port 25

für Mitarbeiter: server1.rz.uni-leipzig.de, Port 25

nach oben

Hinweise zum Mailzugriff über andere Provider

Falls Sie Ihre E-Mail auf dem studserv über POP/IMAP-Clients lesen und der Zugang über einen anderen Provider erfolgt (d.h. dass Ihr Rechner nicht am Uni-Netz angeschlossen ist oder Sie nicht die Einwahlknoten der Uni einschliesslich VPN und dfn@home benutzen), können Sie als SMTP-Server für  ausgehende E-Mails auch den studserv verwenden. Hierzu ist aber eine Authentifizierung und die Verwendung von SSL/TLS erforderlich. 

Nehmen Sie dazu folgende Einstellungen in Ihrem Mailprogramm vor:

  • beim Senden SSL/TLS über STARTTLS benutzen (Port 25)
  • beim Senden Authentifizierung mit Login/Passwort

Sollte Ihr Provider den Port 25 gesperrt haben, können Sie den Port 465 benutzen

nach oben

letzte Änderung: 07.04.2015

Hilfe

Servicedesk

Neues Augusteum
2. Etage, Raum A252

Telefon: +49 341 97-33333
E-Mail

Suche

Nur in "Dienste" suchen