PC-Einrichtung für das Uni-Netz

Anschluss

Für den Anschluss eines Computers ans Datennetz der Universität Leipzig müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Computer muss ein aktuell gehaltenes Betriebssystem besitzen.
  • Es muss ein sich aktualisierender Virenscanner (Sophos) installiert und aktiviert sein.
  • Es sollte ein Firewall auf dem Computer aktiv sein.
  • Der Computer wird mit einem Datenkabel an eine Netzwerkdose angeschlossen. Sofern Verkabelungsmaßnahmen vorzunehmen oder Anschlüsse herzustellen sind, kontaktieren Sie bitte das Dezernat Planung und Technik. Diese Netzwerkdose muss auf einen freien Port eines zugehörigen Netzwerkverteilers (Switch) aufgelegt sein. Falls keine Ports frei sind, teilen Ihnen das die URZ-Administratoren im folgenden IP-Antrag mit.
  • Der Computer muss mit der vom URZ zugeteilten eindeutigen IP-Adresse (Antrag) konfiguriert werden.
    (In einigen Bereichen wird dazu auf statisches DHCP umgestellt.)

Hilfestellung beim Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen sowie beim Einrichten der Software für die Nutzung der Netzdienste (Internet, lokale Ressourcen wie File- und Printservice) geben die Mitarbeiter des URZ. 

nach oben

PC in Betrieb nehmen

Um den PC in Betrieb zu nehmen, müssen weiterhin die folgenden Maßnahmen an Ihrem PC durchgeführt werden:

  • Eintragen von IP-Adresse, Netzmaske und Gateway sowie Nameserver
  • Konfigurierung des Rechnernamens (zugehörig zur IP-Adresse)
  • Einrichtung von Nutzern Installation eines Virenscanners (an der Universität Leipzig ist das Sophos mit Autoupdate)
  • Einspiel der Windows- und der Office-Updates

Bei diesen Aktivitäten ist ein EDV-Betreuer vor Ort bzw. ein URZ-Mitarbeiter behilflich. 

nach oben

letzte Änderung: 07.04.2015

Hilfe

Servicedesk

Neues Augusteum
2. Etage, Raum A252

Telefon: +49 341 97-33333
E-Mail

Suche

Nur in "Dienste" suchen