Hochleistungsrechnen am URZ

Rechenleistungen, die einen Ressourcenbedarf über die an der Universität Leipzig angebotenen Leistungen benötigen, werden als Leistung Dritter bereitgestellt. Das Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) in Dresden betreibt mehrere Hochleistungsrechnersysteme. Das URZ unterstützt die Nutzer bei der Anmeldung und der Benutzung der dortigen Rechner. Für die Nutzung der dortigen Ressourcen müssen Wissenschaftler einen Antrag stellen und mit einer wissenschaftlichen Begründung den Bedarf nachweisen.

Den Nutzern stehen leistungsfähige Rechner verschiedener Plattformen und Leistungskraft zur Verfügung. Unser zurzeit leistungsfähigster Rechner:

nach oben

nach oben

HP Integrity-Superdome-System

Im April des Jahres 2007 wurde der HBFG-Antrag zur Beschaffung eines Compute-Servers für die Universität Leipzig realisiert. Den Wissenschaftlern der Universität stehen damit zwei High-Performance-Rechner zur Verfügung, die auch schwierigste Aufgaben in kurzer Zeit bewältigen:

  • ein HP Integrity Superdome 64P, ausgestattet mit 64 Itanium2-Prozessoren mit jeweils zwei Prozessorkernen(Montecito) und 640 GByte Hauptspeicher und
  • ein HP Integrity Superdome 16P, ausgestattet mit 16 Itanium2-Prozessoren mit jeweils zwei Prozessorkernen(Montecito) und 128 GByte Hauptspeicher.

Beide Systeme sind in jeweils zwei Partitionen aufgeteilt.

Partition

Prozessoren

Memory

Betriebssystem

sdux1

       128

320GB

HP-UX 11i v3

sdux2

        64

320GB

CentOS 4.3

sdux3

        24

  96GB

CentOS 4.2

sdux4

         16

  32GB

CentOS 4.2

Zusätzlich verfügt das System noch über ca. 11 TB Plattenspeicher für die Speicherung von Daten.

Eine Nutzung des Superdome-Systems ist grundsätzlich nur über das Opens internal link in current windowBatchsystem(LSF) möglich.

 

 

nach oben

Itanium-Compute-Cluster

Im Rahmen eines HBFG-Antrages wurde im Jahre 2003 durch ein Workstation-Cluster der Grundstein für das heutige Compute-Server-Cluster gelegt. Es wurden 13 HP Integrity Server rx2600 mit zwei unterschiedlichen Leistungskennziffern beschafft. Davon waren 4 In­tegrity Server rx2620 mit je 2 Prozessoren (1,5 GHz) und 9 Integrity Server rx2600 mit je 2 Prozessoren (1,3 GHz) ausgestattet. Durch stückweise Aufrüstung ist das Rack jetzt mit 20 Servern vollständig gefüllt. Die leistungsfähigsten Server sind mit Fibre-Channel-HBAs versehen, damit sind sie direkt in das SAN eingebunden.

Technische Parameter

Rechnertyp

13 * Doppelprozessor HP rx2600

4 * Doppelprozessor HP rx2620

Zahl der Prozessoren

40

Prozessorart

6 *   Itanium 1,5 GHz

14 * Itanium 1,3 GHz

8 *   Itanium 1,6 GHz

Performance

je Rechner

12  GF     (Peak)

 9,86 GF  (Linpack)

Memorygrösse

je Rechner

 8 GB bis 12 GB

 

 

Netzanschlüsse

je Rechner

Gigabit-Ethernet und

10/100Base-T

8 Rechner mit FC-Anschluss

I/O-Devices

 DVD ROM-LW

Internet-Adresse

[rxclu01-rxclu20].rz.intern.uni-leipzig.de

Verfügbare Software

Betriebsystem

Linux

Kommunikation

Gigabit- Ethernet

 

Batchsystem

LSF

Compiler / Developer

Intel-Fortran
Intel-C/C++Compiler

PGI-Fortran (x86_64)
CXdb - Debugger
CXperf - Performance Analysator
CXtrace - Profiler für PVM,MPI Applikationen

gcc-4.8.2, Java, Perl,Python

Parallelisierung

openmpi,mpich

nach oben

Mehrprozessor-Server

nach oben

letzte Änderung: 07.04.2015

Hilfe

Servicedesk

Neues Augusteum
2. Etage, Raum A252

Telefon: +49 341 97-33333
E-Mail

Suche

Nur in "Dienste" suchen