Virenschutz

Die Betriebssysteme (Windows, Mac OS, Linux) sind durch die Verwendung eines Virenschutzprogramm gegen Viren zu schützen.

Mitglieder der Universität Leipzig können hier Sophos Anti-Virus herunterladen. Sophos erhält in regelmäßigen Abständen aktuelle Virensignaturen und schützt ihr Gerät so vor Schadsoftware, unangemessenen Websites und Viren.

Sophos Endpoint Security 10.0 für Windows

Einzelplatzinstalltions Sophos Antivirus für Windows

Aktuell kommt es teilweise zu Updatefehlern wegen einer fehlerhaften Manifest-Datei. Bitte führen Sie SophosClearCache.exe aus.
Danach sollte das Update wieder funktionieren.
Versierte Nutzer können auch einfach den den Inhalt des Ordners "%ProgramData%\Sophos\AutoUpdate\Cache\" löschen.

Installation: Aktuell wird vom URZ Sophos v10 für Windows zur Verfügung gestellt. Unterstützt wird Windows Vista/7/8/8.1/10 und Server 2008/2012/2012R2. Verwenden Sie bitte dieses Installationspaket . Vorher bitte alle anderen Virenscanner deinstallieren, sonst kann es bei der Installation zu Problemen kommen.

Die Erst-Installation des "Sophos Anti-Virus"  ist generell nur aus dem IP-Adressraum der Universität Leipzig möglich; d.h. der Rechner befindet sich innerhalb der Universität oder ist per VPN mit dem Uni-Netz verbunden. Nach erfolgreicher Installation aktualisiert sich der Virenscanner von jedem Internetanschluss.

nach oben

Sophos für MacOSX (Stand September 2017 - 9.6.4)

Zuerst das aktuelle Installationspaket für die entsprechende Version herunterladen. Durch Doppelklick auf die Datei, dem  Assistenten folgend, wird Sophos installiert.

Unter System bitte folgende Sophos-Antivirus-Einstellungen vornehmen:

nach oben

Sophos für Linux (September 2017 - 9.14.0)

Das URZ bietet nur noch v9.x von Sophos für Linux an.

Alle anderen Versionen wurden eingestellt. Wer noch eine andere VErsion verwendet, bitte auf die neue Version 9 umstellen.

Linux on Intel and AMD64: v9.14.0 Download aktuell (Threat detection engine 3.69.2)

In der Version 9.x können bestimmte Einstellungen konfiguriert werden. Zum Beispiel das automatische Scannen (On Access Scan) oder automatische Updates der Virendefinitionen.
Das muss nicht genutzt werden sondern kann. Die Version 9 kann ähnlich einer 4.xx betrieben werden.

Falls ein Online-Update der Virusdefinitionen gewünscht ist, bitte die folgenden Zugangsdaten verwenden:

nach oben

letzte Änderung: 18.10.2017

Hilfe

Servicedesk

Neues Augusteum
2. Etage, Raum A252

Telefon: +49 341 97-33333
E-Mail

Suche

Nur in "Dienste" suchen