Nutzer-Zertifikate

Ein Nutzerzertifikat ist eine personenbezogene digitale Identität, welche durch eine vertrauenswürdige Instanz beglaubigt wurde. Es besteht aus einem privaten Schlüssel (geheimer nur dem Eigentümer bekannter Schlüssel, der mit einem möglichst komplexen Passwort geschützt wird) und einem öffentlichen Schlüssel.

Anwendung finden Nutzerzertifikate z.B. in der Signierung von E-Mails und Dokumenten, sowie in der E-Mail-Verschlüsselung durch die Nutzung des öffentlichen Schlüssel des Kommunikationspartners.

Für die Mitarbeiter der Universität Leipzig ist die Ausstellung eines Nutzerzertifikates für den dienstlichen Gebrauch durch das URZ möglich. Dafür gelten die Richtlinien der DFN-PKI. Der Zertifikatseigentümer ist verpflichtet die im Dokument „Informationen für Zertifikatinhaber“ aufgeführten Regelungen zu kennen und einzuhalten.

Nutzerzertifikate werden mit einer Gültigkeitsdauer von 3 Jahren ausgestellt.

 

1. Beantragungsprozess

2. Ablauf und Sperren

3. Zertifikate sicher aufbewahren

4. Zertifikate einspielen

letzte Änderung: 04.05.2021

Hilfe

Der Servicedesk ist zwar aktuell nicht vor Ort für Sie da, trotzdem erreichen Sie uns wie gewohnt per E-Mail oder Kontaktformular, sowie telefonisch unter:

+49 341 97-33333

Die telefonische Erreichbarkeit wird derzeit Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten gewährleistet.

Suche

Nur in "Dienste" suchen