Uni-Login

Wofür brauche ich den Uni-Login?

Der Uni-Login ist die Benutzerkennung, mit der Mitglieder und Angehörige der Universität Leipzig Zugang zu folgenden Diensten erhalten:

An den Recherche-Arbeitsplätzen der UB erfolgt die Anmeldung über die Lesernummer.

nach oben

Uni-Login für Studierende

Jeder Studierende erhält bei der Immatrikulation eine E-Mail mit initialen Zugangsdaten für die zentralen IT-Dienste der Universität Leipzig (z.B. AlmaWeb und E-Mailpostfach). Vor deren Nutzung müssen Sie zuerst ihr Nutzerkonto aktivieren.

Die vollständige Einrichtung Ihres Nutzerkontos erfolgt erst, nachdem Sie die Aktivierung im IDM-System durchgeführt haben.

nach oben

Uni-Login für Mitarbeiter

Mit der Einführung des Identitätsmanagementsystems an der Universität Leipzig werden sukzessive allen neuen Nutzern anonyme Benutzernamen zugewiesen. Neue Mitarbeiter, die nicht bereits über ein studentisches Uni-Login verfügen, erhalten von dem in ihrer Einrichtung zuständigen Account-Verantwortlichen ein Uni-Login, um damit Dienste wie E-Mail, VPN oder auch WLAN nutzen zu können. Das Uni-Login bei neuen Mitarbeitern ist z.B. wie folgt aufgebaut:

ul35teci

Einzelne Anwendungen erfordern die Angabe des erweiterten Uni-Logins. Bitte beachten Sie hierzu die jeweiligen Anleitungen. Das erweiterte Uni-Login ist wie z.B. wie folgt aufgebaut:

ul35teci@uni-leipzig.de

Bitte beachten Sie auch den Wegweiser zum Uni-Login und die aktuellen Hinweise zur Beantragung eines Uni-Logins

Alle bisherigen Uni-Logins behalten ihre Gültigkeit. Die Benutzernamen werden nicht in anonyme Benutzernamen umgewandelt.

nach oben

Uni-Login für Mitarbeitern aus dem Bereich Medizin

Mitarbeiter aus dem Bereich Medizin melden sich mit ihrer Windows-Anmeldung an. Der Uni-Login ist hier wie folgt aufgebaut:

BENUTZERNAME@medizin.uni-leipzig.de

nach oben

Uni-Login für Gäste & Externe

Die Einrichtung von Uni-Logins für Gäste einer Einrichtung und externe Nutzer (z.B. Firmen) erfolgt über die Gastverwaltung.

nach oben

Funktionskonten

Funktionskonten sind eigenständige Uni-Logins mit eigenen Zugangsdaten und Rechten zu den zentralen Diensten. Diese können z.B. für Sekretariate, zentrale Einrichtungen oder Projekte eingerichtet werden.

Zum Beantragen eines Funktionskontos nutzen Sie bitte das Formular im Serviceportal!

Jedes Funktionskonto muss ein Mitarbeiter als verantwortliche Person zugeordnet werden. Die verantwortliche Person dient als Ansprechpartner bei Anfragen und kann eine Passwortrücksetzung beim Servicedesk anfordern.
Funktionskonten werden befristet angelegt. Die verantwortliche Person erhält vier Wochen vor Fristende eine Benachrichtigung und kann eine Kontoverlängerung melden.

Die Übertragung der Verantwortlichkeit kann die aktuelle verantwortliche Person per E-Mail an den Servicedesk melden. Sollte die verantwortliche Person die Übertragung nicht selbst melden können, kann ein Vorgesetzter die Übertragung melden.

nach oben

Shibboleth

Neben der Authentifizierung mit den Uni-Login für Uni-Dienste (WLAN, VPN, etc.), der Authentifizierung mit fremden Login bei der Uni für WLAN-Zugang (Roaming) gibt es eine dritte Form: die Authentifizierung mit dem Uni-Account bei fremden Web-Diensten. Das nennt sich DFN-AAI bzw. Shibboleth.

nach oben

Weiterführende Informationen

nach oben

letzte Änderung: 20.09.2021

Hilfe

Der Servicedesk ist erreichbar per E-Mail oder Kontaktformular, sowie telefonisch unter:

+49 341 97-33333

Die telefonische Erreichbarkeit bis 30.09.2021 ist Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr.

Suche

Nur in "Dienste" suchen