E-Mail - Fragen und Antworten

ALLGEMEIN - Browser-Hinweise für den Zugriff auf mail.uni-leipzig.de

Folgende Hinweise für die Browsereinstellungen sind bei Zugriff auf mail.uni-leipzig.de zu beachten:

  • In Ihrem Browser müssen Cookies zugelassen sein
  • Mit älteren Browsern (insbesondere Nescape 4 und älter) gibt es bei der neuen IMP-Version Probleme. Das liegt an der mangelnden Umsetzung der Stylesheets durch diese Browser.
  • Bei den Cookie-Einstellungen im Konqueror gibt es einige Besonderheiten. Hier ist "Cookies zulassen" auszuwählen, jedoch nicht die Optionen "Sitzungs-Cookies automatisch annehmen" und "Alle Cookies als Sitzungs-Cookies behandeln".
  • Bei aktiviertem Inhaltsratgeber im Internet-Explorer kann es zu Problemen kommen. Daher sollte der Inhaltsratgeber bitte gegebenenfalls deaktiviert werden.
  • Bei dem T-Online-Browser 6.0 erscheint nach Verfassen einer neuen Nachricht beim Absenden in dem Fenster das Anmeldebild zur erneuten Authentifizierung und die Nachricht wird nicht versendet. Bitte benutzen Sie in diesem Falle einen anderen Browser!

nach oben

ALLGEMEIN - Fehler 404 bei Aufruf

Erhalten Sie den Fehler 404 beim Aufruf von https://mail.uni-leipzig.de gibt es 2 Möglichkeiten dies zu beheben:

1. Löschen Sie Ihren Browser-Cache in den Einstellungen des von Ihnen benutzten Browsers und/oder

2. Sie verwenden den Aufruf durch ein Lesezeichen o.ä. , löschen Sie dieses und geben den LINK  https://mail.uni-leipzig.de neu ein. Dies können Sie sich dann als neues Lesezeichen wieder ablegen.

 

 

ALLGEMEIN - Setzen von Rückkanälen

Die Rückkanäle dienen der Übermittlung sicherheitsrelevanter Informationen vom URZ an Sie, sollte Ihr Zugriff auf Ihre Uni-Mailbox verloren gehen. Sie können dazu eine oder mehrere E-Mail-Adressen, Fax- oder SMS-Nummern eintragen unter: "Weitere" -> "Rückkanal". Bitte "Absenden" nicht vergessen zu klicken.

Benachrichtigungen erfolgen an diese Eintragungen. Neue Passwörter werden nur an die von Ihnen bereits eingetragenen Rückkanäle versendet. Es erfolgt keine Information an andere Personen oder erst im Bedarfsfall mitgeteilte Adressen bzw. Nummern. Bitte achten Sie daher unbedingt darauf, Ihre Rückkanäle aktuell zu halten.

nach oben

ALLGEMEIN - Änderung des Passworts / Passwort vergessen

Alle Informationen hierzu finden Sie in unseren Passwort-Hinweisen.

nach oben

ALLGEMEIN - Speicherplatzanzeige (Quota) *** z.Z. am server1 deaktiviert ***

Sie können sich die aktuelle Speicherplatzbelegung Ihres Home-Verzeichnisses auf dem Mailserver ansehen unter dem Menüpunkt "Weitere" -> "Quotas"

(Aus technischen Gründen ist z.Z. keine Quota-Ansicht am server1 möglich)

Im Balkendiagramm sind 2 Unterteilungen sichtbar:

  • Die erste Unterteilung zeigt die 80%-Marke. Sobald Sie diese erreicht oder überschritten haben, erhalten Sie per E-Mail eine automatische Warnung. Ausserdem wechselt die Farbe des Balkens zu gelb. Server1-Nutzer erhalten zusätzlich automatische E-Mail-Benachrichtigungen bei einer Belegung von/über 90, 95 und 100%.
  • Ist der für Ihr Login zur Verfügung stehende Plattenplatz zu 100% belegt, wird der Balken rot und die zweite Unterteilung ist sichtbar. Sie haben nun 7 Tage Zeit, E-Mails zu löschen, sofern das absolute Limit (Hardlimit) nicht noch überschritten wurde (letzte Bereich nach der 100%-Marke).

Die verbleibende Zeit wird Ihnen rot im Text unter dem Balkendiagramm angezeigt:

ACHTUNG: Plattenplatz überschritten! Zeit zum löschen bis <datum +="" uhrzeit="">

Reduzieren Sie Ihren Speicherplatz innerhalb dieser Zeitspanne nicht wieder unter die 100% oder erreichen Sie das absolute Limit, so können keine E-Mails mehr in Ihrer Mailbox abgelegt werden. Sie werden mit der Fehlermeldung "can't create user output file" an den Absender zurückgesendet. Auch das Ablegen von Kopien versendeter E-Mails in einem Ordner ist nicht mehr möglich. Dieser Zustand wird Ihnen rot unter dem Balkendiagramm mit folgendem Text angezeigt:

ACHTUNG: Plattenplatz überschritten! Kein Mailempfang mehr möglich!

Damit Sie schneller erkennen, in welchem Ordner es sich lohnt zu löschen, werden die größten Mailordner sortiert angezeigt.

nach oben

E-MAIL - Kein Mailversand mehr möglich

Bitte tragen Sie Ihre Absenderadresse wie folgt ein:

Einstellungen (Zahnrad) -> Benutzereinstellungen -> Webmail -> Persönliche
Angaben (unter Allgemeines) auswählen

Tragen Sie jetzt in der jeweiligen Identität unter "The default e-mail address to use with this identity:" Ihre gültige Mailadr.  ein und ganz unten auf "Speichern" klicken.

E-MAIL - Einrichtung / Änderung einer Identität !!! (Neuerungen gültig ab 24.10.2016)

Als Absenderadresse wird jetzt in der Regel <vorname>.<nachname>@uni-leipzig.de eingetragen. Ist diese Adresse bei Ihnen nicht gültig, noch nicht eingetragen oder als Absender nicht gewünscht, müssen Sie Ihre Standard-Identität wie folgt ändern:

Im Menüpunkt "Einstellungen" (Symbol Zahnrad) -> "Benutzereinstellungen" -> "Webmail" -> "Persönliche Angaben" tragen Sie unter "The default e-mail address to use with this identity:" Ihre gültige Mailadresse ein. Mit Klick auf "Speichern" ist die Änderung wirksam.

Sie können sich auch eine neue Identität anlegen, so dass Sie mehrere Identitäten zur Auswahl haben. (Wenn Sie Mails z.B. einmal unter mustermann@physik.uni-leipzig.de und andernfalls unter max.mustermann@uni-leipzig.de verschicken wollen).

Dazu gehen Sie wie folgt vor: Im Menüpunkt "Einstellungen" (Symbol Zahnrad) -> "Benutzereinstellungen" -> "Webmail" -> "Persönliche Angaben" wählen Sie unter "Wählen Sie die Identität, die Sie ändern möchten:" "Neue Identität anlegen" aus. Geben Sie eine Bezeichnung der Identität an und tragen Ihre Daten in die vorgesehenen Felder ein. Anschließend klicken Sie noch "Speichern". Beim Erstellen einer neuen Nachricht können Sie nun die jeweilige Identität auswählen.

Neuerungen gültig ab 24.10.2016 (nach Update auf neue Version)

Die neue / geänderte Identität ist ggf. nicht gleich nutzbar. An diese Mailadresse wird eine E-Mail mit einem Bestätigungslink geschickt. Dieser LINK muss angeklickt werden. Gehört die Mailadresse zu Ihrem Uni-Login, ist sie nun eingebunden. Ist es eine andere oder externe Mailadresse, müssen Sie sich erneut am UL-Portal authentifizieren.

nach oben

E-MAIL - Einrichten einer Weiterleitung

Es besteht die Möglichkeit, ankommende E-Mails an maximal zwei Mailadressen weiterzuleiten. Tragen Sie dazu unter den Menüpunkt : "Webmail" -> "Abwesenheit" die jeweilige Mailadresse in die vorgesehene Zeile ein (pro Zeile ist nur eine Adresse möglich).

Standardmäßig wird die ankommende E-Mail zusätzlich in Ihrem Posteingang abgelegt. Wollen Sie dies nicht, müssen Sie den Haken bei "Kopie in Mailbox behalten" entfernen. ACHTUNG: In diesem Fall werden Ihre E-Mails ab dem Zeitpunkt der aktivierten Weiterleitung im Posteingang hier gelöscht! Sollen nur E-Mails weitergeleitet werden, die nicht als SPAM eingestuft wurden, dann wählen Sie "Nur nicht als Spam eingestufte E-Mails weiterleiten". Eine zeitgesteuerte Weiterleitung ist nicht möglich.

Sobald Sie "Aktivieren" und "Abschicken" angeklickt haben und oben die rote Meldung "Einstellungen wurden erfolgreich gesetzt!" erhalten, ist die Weiterleitung wirksam. Der jeweilige Status ist in der Überschrift in eckigen Klammern sichtbar. (Anleitung)

Bei einer Änderung sollte immer erst die bestehende Einstellung deaktiviert und erst danach die neuen Einstellungen aktiv geschaltet werden, sonst kann es zu Fehlfunktionen kommen.

Haben Sie in Ihrem Account eine Weiterleitung aktiv, die an mehr als zwei Mailadressen geht, steht im Feld der zweiten Adresse "+++". Außerdem erhalten Sie die Fehlernachricht "Weiterleitung kann nicht bearbeitet werden, bitte Administrator informieren".

Sollten Sie eine Weiterleitung an mehr als 2 Mailadressen wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Dies ist nicht über die Webmail-Oberfläche möglich.

nach oben

E-MAIL - Einrichten einer Abwesenheitsmeldung

Bitte geben Sie unter den Menüpunkt "Webmail" -> "Abwesenheit" für die Abwesenheitsmeldung einen Betreff und einen Text ein. Im Text können Sie den Platzhalter "$SUBJECT" benutzen, für diesen wird dann jeweils der Betreff (Subject) der eingegangenen E-Mail eingesetzt.

Eine zeitgesteuerte Aktivierung ist möglich. Dabei können bei den Zeitangaben folgende Einstellungen erfolgen:

  • Sie geben eine Start - und Endezeit an: Die Abwesenheitsmeldung wird nur für diesen Zeitraum aktiviert.
  • Sie geben keine Startzeit aber eine Endezeit an: Die Abwesenheitsmeldung ist sofort aktiv und bleibt bis zur angegebenen Endezeit bestehen.
  • Sie geben eine Startzeit aber keine Endezeit an: Die Abwesenheitsmeldung wird zur Startzeit aktiviert und bleibt bestehen, bis eine Deaktivierung erfolgt
  • Sie geben weder eine Startzeit noch eine Endezeit an: Die Abwesenheitsmeldung wird sofort aktiviert und bleibt bestehen, bis eine Deaktivierung erfolgt.

Soll mit der Abwesenheitsmeldung nur auf E-Mails geantwortet werden, die nicht als SPAM eingestuft wurden, dann setzen Sie bitte den Haken bei "Abwesenheitsmeldung nur auf nicht als SPAM eingestufte E-Mails".

Wünschen Sie, die Abwesenheitsmeldung nur an Uni-Leipzig-Adressen zu versenden, haken Sie bitte "wenn Absender von UNI Leipzig" an.

Jegliche Einstellungen und Änderungen wirken erst durch Klick auf "Abschicken". Der aktuelle Status wird in der Überschriftsleiste in eckigen Klammern angezeigt. Bei einer Änderung sollte immer erst die bestehende Einstellung deaktiviert und danach die neuen Einstellungen aktiviert werden, sonst kann es zu Fehlfunktionen kommen.

Hinweise zur Abwesenheitsmeldung: Innerhalb von 7 Tagen erfolgt auf mehrere E-Mails vom gleichen Absender nur eine Antwort (Abwesenheitsmeldung). Auf Fehlermeldungen und E-Mails von Mailinglisten wird in der Regel keine Abwesenheitsmeldung geschickt.

nach oben

E-MAIL - wozu dient der Menüpunkt "Vertretung"

Für die Fälle plötzlicher Krankheit oder Abwesenheit können Mitarbeiter regeln, dass anderen Personen Zugriff auf Ihr Postfach gewährt wird. Da ein Zugriff nur nach vorheriger Einwilligung des Betroffenen möglich ist, sollten Sie unbedingt vorher einen oder mehrere Vertreter mit ihrer E-Mail-Adresse unter dem Menüpunkt  "Webmail" -> "Vertretung" eintragen und "Abschicken".

Im Bedarfsfall können Ihr Vorgesetzter, die Sekretärin oder der Admin Ihrer Einrichtung die Weiterleitung Ihrer E-Mails an eine dieser eingetragenen Personen veranlassen.

Lesen Sie dazu bitte ausführlicher unsere E-Mail-Regelungen.

nach oben

E-MAIL - Alias-Einrichtung namensbezogener E-Mail-Adressen

Für Nutzer des studserv gibt es die Möglichkeit unter dem Menüpunkt "Webmail" -> "Alias" , sich eine namensbezogene E-Mail-Adresse als Alias auf ihr bestehendes Uni-Login auf dem studserv einzurichten, zu verändern oder zu löschen. Die Bearbeitung dauert 1 - 2 Werktage, das Ergebnis wird Ihnen per E-Mail an die studserv-Adresse mitgeteilt.

Folgendes ist zu beachten:

  • Neueinrichtung: Es kann aus maximal sechs extra generierten E-Mail-Adressen ein Alias ausgewählt und abgeschickt werden.
  • Änderung: Der eingetragene Alias wird angezeigt und kann gegen einen neuen Vorschlag ausgetauscht werden. Eine Änderung ist nur aller 30 Tage möglich. Bitte beachten Sie, dass bei Auswahl eines neuen Alias der bestehende automatisch gelöscht wird, da immer nur ein Mailalias zur Verfügung steht. E-Mails an die nun nicht mehr gültige Mailadresse kommen nicht mehr an. Diese Mailadresse ist für sechs Monate gesperrt.
  • Löschung: Soll der bestehende Mailalias gelöscht werden, ohne dass ein anderer Alias gewählt wird, dann wählen Sie unter "aktueller E-Mail-Alias" für die entsprechende Adresse den Punkt "löschen" aus. Erst wenn die Löschung bearbeitet wurde, sehen Sie diese nicht mehr im Menü.

nach oben

E-MAIL - endgültig löschen

Die "Endgueltig Loeschen"-Funktion ist bei Anmeldung "Automatisch"
- Mail markieren, in Zeile weiter oben "Loeschen" und dann
  weiter rechts bei "Sonstige" auf "Endgueltig Loeschen" klicken

und bei Anmeldung "Einfach":
- Mail markieren und weiter oben bei den Optionen auf "Löschen" und dann     auf"Endgueltig loeschen".

E-MAIL - verschieben/kopieren

Zum Verschieben einer E-Mail klicken Sie diese an und ziehen sie mit gedrückter Maustaste in den Ordner. Drücken Sie zusätzlich die STRG-Taste wird die E-Mail nicht verschoben, sondern kopiert.

E-MAIL - als ungelesen markieren

Unter Webmail die entsprechende Mail markieren (Häkchen setzen),
dann mit der Maus Rechtsklick auf die Mail und auf "Markieren als", wo man bei "Gelesen" den Haken setzen oder wegnehmen kann (Klick).

E-MAIL - Signatur

Signatur erstellen:

Bitte gehen Sie dazu unter:

Einstellungen (Zahnrad) -> Benutzereinstellung -> Webmail

Persönliche Angaben

Hier können Sie für jede Identität eine Signatur erstellen (im Feld relativ weit unten), die am Ende der E-Mail eingefügt wird. Danach auf "Speichern" klicken.

Keine Signatur sichtbar:

Einstellungen (Zahnrad) -> Benutzereinstellung -> Webmail
Erstellen (unter Neue Nachricht) " Show the signature on the compose screen?" (Haken setzen und anschließend "Speichern" klicken)

Haben Sie sich im Modus "Automatisch"/"Dynamisch" eingeloggt, sehen Sie beim Verfassen der E-Mail die Signatur nicht, sie müssen erst ganz unten durch Anklicken des Pfeils die Signatur aufklappen.

Wenn Sie sich im Modus "Einfach" einloggen, ist die Signatur bei "Neue Nachricht" gleich mit eingeblendet.

E-MAIL - Rechtschreibprüfung bei Mailerstellung

Um die Rechtschreibprüfung für den Mailtext zu aktivieren, setzen Sie den Haken unter:

Einstellungen (Zahnrad) -> Benutzereinstellungen -> Webmail

Erstellen (unter Neue Nachricht) - "Rechtschreibung vor dem Versenden von Nachrichten überprüfen?" und anschließend "Speichern"

E-MAIL - Ordner nicht sichtbar

Sind Ordner in der linken Anzeige nicht sichtbar, müssen diese erst eingeblendet werden. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

linke Spalte bei Ordneraktionen auf "Alle Ordner anzeigen" klicken. Jetzt sind die Ordner mit aufgelistet (kursiv dargestellt). Klicken Sie nun den jeweiligen Ordner mit der rechten Maustaste an und wählen "Einblenden" aus.

E-MAIL - Anzeige des Empfängers im Ordner für gesendete Nachrichten

Diese Anzeige im Ordner für gesendete Nachrichten  richtet sich nach Ihrer Standartidentität. Stimmen Absender der E-Mail mit der ihrer Standartidentität überein, wird der Empfänger (An:) der E-Mail angezeigt. Ist dies abweichend, wird der Absender (Von:) angezeigt.

ADRESSBUCH - Übernahme von Adressen aus einer E-Mail als neuer Kontakt

Um eine Adresse aus den Feldern "Von:" oder "An:" in das Adressbuch zu übernehmen, klicken Sie auf die jeweilige Adresse. Es öffnet sich ein kleines Fenster, wo Sie "Zum Adressbuch hinzufügen" auswählen. Bei Erfolg erscheint die Statusmeldung grün unten rechts "... wurde erfolgreich dem Adressbuch hinzugefügt".

nach oben

ADRESSBUCH - Nutzung eines Kontaktes bei E-Mail-Versand

Anzeige des Adressbuches beim Verfassen einer E-Mail:

Um eine neue Nachricht zu verschicken gehen Sie auf "Neue Nachricht". Klicken Sie jetzt auf das Wort "An", erscheinen die Einträge des Adressbuches in einem seperaten Fenster. Sie können nun den/die Empfänger hier auswählen und für An/CC/BCC festlegen.

Vervollständigen der Mailadresse aus Adressbuch:

Beim Verfassen einer E-Mail, kann im An-Feld nach Einträgen im Adressbuch gesucht werden. Hierfür sind die ersten 3 Buchstaben des Namens oder E-Mail-Adresse für die Vervollständigung nötig. Funktioniert dies nicht, sind folgende Schritte notwendig:

Einstellungen (Zahnrad) -> Benutzereinstellungen -> Webmail

Adressbücher (unter Neue Nachricht) anklicken

Adressbuch auf linker Seite unter "Legen Sie die Reihenfolge der Adressbücher fest, in denen nach passenden Adressen gesucht werden soll. " anklicken und mit Hand-Symbol nach rechts zu "Ausgewählte Adressbücher" verschieben. Jetzt auf der rechten Seite das Adressbuch erneut anklicken. Im Feld darunter unter "Click on one of your selected address books and then select all fields to search. To select multiple fields, hold down the Control (PC) or Command (Mac) while clicking. " Name und E-Mail anklicken (mit gehaltener Shift-Taste ist das Anklicken beider möglich) und dann auf "Speichern" klicken.

Führen Sie ggf. diese Schritte für jedes einzelne Adressbuch durch.

ADRESSBUCH - Adressliste mit mehreren Mailadressen erstellen

Wenn Sie eine Mail an mehrere Empfänger schicken wollen, können Sie
sich eine Adressliste im Adressbuch einrichten.

Jede Mailadresse, die in die Adressliste aufgenommen werden soll, muss als Kontakt einzeln bereits in Ihrem Adressbuch bestehen.

Klicken Sie auf den Menüpunkt "Adressbuch" 

Jetzt gehen Sie in der linken Spalte auf "Liste"

Nun werden Ihre Kontakte des Adressbuches aufgelistet (alphabetisch geordnet, ggf. auf "Alle" klicken).
Wählen Sie (Haken setzen) Ihre Kontakte, die in die Liste aufgenommen werden sollen, aus.
Danach gehen Sie auf den Pfeil neben "zu einer Kontaktliste" und klicken dort auf "Neue Kontaktliste anlegen in Adressbuch von ..."
(oder wenn Sie mehrere Kontaktbücher pflegen, dann auf das Adressbuch,  wo die Liste erstellt werden soll).
Jetzt auf "Hinzufügen" klicken.
Anschließend werden Sie in einem kleinen Fenster gefragt, wie die Kontaktliste heißen soll.  Geben Sie den Namen an und klicken Sie "ok".
Unten rechts erscheinen jetzt Statusmeldungen.

In der Auflistung erscheint jetzt die neu angelegte Liste mit Namen und davor steht ein Icon mit 3 Personen.
Erst wenn Sie den Listennamen anklicken, werden die einzelnen Kontakte, die in der Liste enthalten sind, aufgelistet.

ADRESSBUCH - Teilen mit anderen Nutzern !!! (Neuerungen gültig ab 24.10.2016)

Sie wollen ein Adressbuch mit anderen Nutzern teilen, dann wählen Sie das entsprechende Adressbuch aus unter:

Adressbuch-> linke Spalte unter Anzeige "Meine Adressbücher"

Klicken Sie auf den Stift dahinter, um es zu bearbeiten.

Jetzt klicken Sie auf "Rechte ändern"

Geben Sie nun in dem Feld "Einzelne Benutzer" <login>@servername (z.B. ts12abcd@server1.rz.uni-leipzig.de  oder ts12abcd@studserv.uni-leipzig.de) von dem Nutzer ein und wählen die entsprechenden Rechte aus. Anschließend bitte noch speichern.

In der Ansicht wird bei einem Benutzer des gleichen Servers dann nur noch <login> angezeigt, ansonsten erscheint der vollständige Eintrag.

Das geteilte Adressbuch erscheint nun bei dem anderen Nutzer unter "Gemeinsame Adressbücher".

KALENDER / ADRESSBUCH - Synchronisation !!! (Neuerungen gültig ab 24.10.2016)

Zur Zeit ist die Synchronisation über CalDAV (CalDAV-Abonnement-Adresse / CalDAV-Konto-Adresse) nicht möglich.

Kalendersynchronisation über WebDAV/ICS:

Gehen Sie unter Kalender und wählen hier den zu synchronisierenden Kalender aus. Anschließend klicken Sie auf den Stift zur Bearbeitung. In dem neu geöffneten Fenster klicken Sie auf "Abonnement". Für die Einbindung des Kalenders bei z.B. Thunderbird mit Lightning ist der LINK im Feld "WebDAV/ICS-Abonnement-Adresse - Diesen Kalender mit einem anderen Kalenderprogramm abonnieren" wichtig.

Im Thunderbird gehen Sie auf ihr Konto und klicken bei "Konten" auf "Einen neuen Kalender erstellen". Es öffnet sich dazu ein neues Fenster. Hier wählen Sie als Ort des neuen Kalenders "Im Netzwerk" aus und gehen auf "Weiter". Jetzt ist als Format "iCalendar (ICS)" auszuwählen und bei Adresse der LINK von "WebDAV/ICS-Abonnement-Adresse" (wie oben beschrieben) einzufügen und "Weiter". Hier kann eine Farbe für den Kalender ausgewählt werden, dann "Weiter". Jetzt sollte die Ausschrift kommen "Ihr Kalender wurde erstellt" und es öffnet sich ein weiteres Fenster, wo Sie den Benutzernamen und das Passwort eingeben müssen + OK. Nun noch auf "Fertigstellen" klicken. Im rechten oberen Bereich des Thunderbird-Fensters erscheint jetzt der neue Kalender. Klicken Sie z.B. auf das Symbol, um den Kalender in einem neuen Tab zu öffnen. 

Sie können jetzt eine gewünschte Ansicht des Kalenders wählen, sowie mit rechter Maustaste auf den Kalender (linke Spalte) auf "Eigenschaften" gehen und dort Einstellungen bspw. wie oft der Kalender synchronisiert werden soll, vornehmen.

 

Neuerungen gültig ab 24.10.2016 (nach Update auf neue Version)

Synchronisation von Kalender- und Adressbucheinträgen über CalDAV/CardDAV

Durch die vielseitigen Programme/Apps/Geräte/Betriebssysteme und deren Versionen kann das URZ nur beispielhaft eine Beschreibung geben. Eine Unterstützung ist deshalb ebenfalls nicht in jedem Fall möglich.

Vor der ersten Synchronisierung sollten die Daten (Kalender/Adressbücher/Aufgaben) gesichert werden.

Für mobile Android-Geräte gibt es mehrere Apps zur CalDAV und/oder CardDAV-Funktionalität. Wir beziehen uns hier auf die DAVdroid-App.

Nach Aufruf von DAVdroid kann mit dem "+" ein Konto hinzugefügt werden. Hierbei wählen Sie "Mit URL und Benutzername anmelden" aus. Die 3 erforderlichen Angaben sind wie folgt zu konfigurieren:

Basis-URL:            https://mail.uni-leipzig.de
Benutzername:   <Uni-Login>@servername
Passwort:            <das dazugehörige Passwort>

Bsp. für Benutzername (ist keine Mailadresse !):
ts12abcd@server1.rz.uni-leipzig.de      oder
ts12abcd@studserv.uni-leipzig.de

"Anmelden" klicken

Jetzt wird die Bezeichnung des Kontos von Ihnen festgelegt (automatisch wird hierfür die E-Mail-Adresse eingesetzt)

"Konto anlegen" klicken

Nun wird das neue Konto angezeigt, klicken Sie dieses an.
Jetzt werden alle Adressbücher und Kalender des Uni-Logins aufgelistet. Bitte wählen Sie nun die Gewünschten aus, die synchronisiert werden sollen.

In der rechten oberen Zeile das Symbol (kreisende Pfeile) betätigen, damit die Synchronisation gestartet wird. (Dies kann u.U. einige Zeit dauern.)
Anschließend sollten die Daten in Ihrem Kalender bzw. Kontakten sichtbar sein.
Die Einstellungen (z.B die Häufigkeit der Synchronisation) sind im DAVdroid über das Zahnrad-Icon möglich.


Für Thunderbird mit AddOn Lightning (z.B. unter Linux/Windows)

Hier muss für jeden Kalender einzeln (mit der bestimmten CalDAV-Abonnement-Adresse) die Synchonisierung eingetragen werden. Diese Abo-Adresse finden Sie im WebMail (https://mail.uni-leipzig.de) über:
Kalender -> Meine Kalender / gemeinsame Kalender (für mich freigegebene Kalender anderer Nutzer)
Den Stift zur Bearbeitung hinter gewünschtem Kalender anklicken und auf "Abonnement" gehen

Im KalenderTAB vom Thunderbird klicken Sie mit der rechten Maustaste jetzt unter den/die angezeigten lokalen Kalender (in den leeren Bereich) und wählen in dem nun angezeigten Fenster "Neuer Kalender" aus. Jetzt "Netzwerk-Kalender" auswählen und auf "Weiter". Bei Format "CalDAV" anklicken und in das Feld die vollständige CalDAV-Abonnement-Adresse eingeben und auf "Weiter" gehen. Geben Sie hier dem Kalender einen Namen und legen eine Farbe der Termine fest. Nun auf "Weiter" und "Fertigstellen".
Die Einstellungen (z.B die Häufigkeit der Synchronisation) sind über einen rechten Mausklick auf den Kalender in der linken Spalte bei "Einstellungen" möglich.

Probleme könnte es bei der Einbindung mehrerer Kalender von verschiedenen Uni-Logins geben. In diesem Fall ist es ratsam, den Kalender von bspw. Uni-Login1 mit Uni-Login2  zu teilen und beide Kalender dann über Uni-Login2 zu synchronisieren.

Für Apple-Geräte mit MAC-OS/iOS

In der KalenderApp einen Account vom Typ CalDAV hinzufügen. Dabei folgende Einstellungen machen:

Accounttyp:          Manuell
Benutzername:   <Uni-Login>@servername
Passwort:            <das dazugehörige Passwort>
Serveradresse:  mail.uni-leipzig.de

Bsp. für Benutzername (ist keine Mailadresse !):
ts12abcd@server1.rz.uni-leipzig.de      oder
ts12abcd@studserv.uni-leipzig.de

KALENDER - Teilen mit anderen Nutzern !!! (Neuerungen gültig ab 24.10.2016)

Sie wollen einen Kalender mit anderen Nutzern teilen, dann wählen Sie den entsprechenden Kalender aus unter:

Kalender -> linke Spalte unter Anzeige "Meine Kalender"

Klicken Sie auf den Stift dahinter, um ihn zu bearbeiten.

Im neuen Fenster klicken Sie auf "Teilen" und auf "Erweiterte Rechte-Einstellungen"

Geben Sie nun in dem Feld <login>@servername (z.B. ts12abcd@server1.rz.uni-leipzig.de  oder ts12abcd@studserv.uni-leipzig.de) von dem Nutzer ein und wählen die entsprechenden Rechte aus. Anschließend bitte noch "Speichern".

In der Ansicht wird bei einem Benutzer des gleichen Servers dann nur noch <login> angezeigt, ansonsten erscheint der vollständige Eintrag.

Der geteilte Kalender erscheint nun bei dem anderen Nutzer unter "Gemeinsame Kalender".

ALT - Originalmail in SPAM-Einstufung lesbar machen

Bei Einstufung einer E-Mail als SPAM befindet sich die Originalmail im Anhang.
Ist der Anhang unleserlich, kann man ihn wie folgt als neue Mail im Posteingang speichern:

  • öffnen Sie im Posteingang die entsprechende E-Mail       
  • speichern Sie den Anhang, indem Sie auf das Icon "Herunterladen" klicken
  • es öffnet sich ein kleines Fenster, wo Sie "Datei speichern" auswählen und auf "OK" klicken
  • ggf. legen Sie noch fest, wo die Datei lokal abgespeichert werden soll
  • dann gehen Sie im WebMail auf "Ordner" und setzen bei Posteingang einen Haken
  • klicken Sie auf den Pfeil bei "Aktion auswählen" und gehen auf "Nachrichten Importieren"
  • jetzt bitte auf "Durchsuchen" klicken und die gespeicherte Datei auswählen + öffnen
  • nun noch "Importieren" und der Mailanhang wird als neue E-Mail in Ihren Posteingang gelegt,  wo sie sich nun "normal" öffnen und lesen lässt



letzte Änderung: 14.10.2016

Hilfe

Servicedesk

Neues Augusteum
2. Etage, Raum A252

Telefon: +49 341 97-33333
E-Mail

Suche

Nur in "Anleitungen A-Z" suchen