Weitere Informationen zum VPN-Zugang

Generelle Informationen

Für den VPN-Zugang ist grundsätzlich jeder berechtigt, der ein  Uni-Login besitzt. Bei der Einwahl ist immer das gesamte Login, also mitarbeiter@uni-leipzig.de, mitarbeiter@medizin.uni-leipzig.de oder student@studserv.uni-leipzig.de mit dem dazu gehörigen Passwort, zu verwenden. Bei Problemen mit dem Login steht Ihnen der Servicedesk des URZ zur Verfügung 

Jedes Login darf nur einmal gleichzeitig im VPN eingewählt sein. Bei einer weiteren Einwahl wird die bestehende Sitzung beendet. Ist man also beispielsweise im WebVPN eingeloggt und startet dazu noch eine AnyConnect-Sitzung, wird der WebVPN-Zugang abgebrochen. 

IP-Adressen

Jedem Nutzer wird bei der ersten Einwahl mit dem AnyConnect Client eine private IP-Adresse zugewiesen. Diese IP-Adresse wird fest mit dem Uni-Login verknüpft, so dass dem Login bei jeder Einwahl wieder diese IP-Adresse zugeteilt wird. Kein anderer kann diese IP-Adresse zugewiesen bekommen.

Für die Kommunikation innerhalb der Universitätsnetze wird diese private IP-Adresse verwendet. Damit können beispielsweise Freischaltungen in Firewalls o.ä. eingerichtet werden. Werden Verbindungen aufgebaut, die das Universitätsnetz verlassen, erfolgt eine Adressumsetzung auf öffentliche IP-Adressen der Universität (NAT). Hier verwenden mehere private IP-Adressen die selbe öffentliche IP. Ein eindeutige Zuordnung ist also ausserhalb der Universität nicht möglich.

letzte Änderung: 07.04.2015

Hilfe

Servicedesk

Neues Augusteum
2. Etage, Raum A252

Telefon: +49 341 97-33333
E-Mail

Suche

Nur in "Anleitungen A-Z" suchen